header

Peniskarzinomregister

Das Peniskarzinom ist eine in Deutschland sehr seltene Tumorerkrankung. Da nur vergleichsweise wenig Patienten betroffen sind, wird die Erkrankung oft zum Tabu. Eine Konsequenzen daraus ist, dass die Erkrankungen häufig erst im fortgeschrittenen Stadium entdeckt wird. Das ist umso bedauerlicher, als dass bei fortgeschrittenen Tumoren häufig keine Heilung mehr möglich ist.

Zudem liegt wegen der geringen Zahl von Erkrankungen häufig kein standardisiertes Therapieschema vor. Im Gegensatz zu anderen Tumorerkrankungen gibt es für das Peniskarzinom keine größeren Studien für neue Therapieansätze. Selbst die exakte Aussage zur Fallzahl in Deutschland erscheint kaum möglich, da es im Gegensatz zu anderen Ländern keine Registrierung der Fälle gibt.

Auf unseren Seiten möchten wir Betroffene und Therapeuten über aktuelle Therapieschemata und Trends informieren, eine Plattform für neue Studien schaffen und ein Peniskarzinomregister für Deutschland umsetzen. Diese Seite soll an das Leben und Wirken von Abraham Buschke erinnern, dessen Tätigkeit eng mit Tumorerkrankungen des Penis verbunden war.

Seit Januar 2009 ist das deutschlandweite Peniskarzinomregister auf unseren Seiten aktiv. Hier können alle Patienten mit einem Peniskarzinom registriert werden. Mit dem Register sollen Daten zu aktuellen Therapiemodalitäten gewonnen werden.

Derzeit befindet sich in Zusammenarbeit mit der AUO eine Registerstudie zur Chemotherapie des Peniskarzinoms in Vorbereitung. Aktuell werden bereits Daten zur Chemotherapiekombination Taxol/Cisplatin/5-FU über das Peniskarzinomregister gesammelt. Das Therapieschema einschließlich der Infusionspläne kann per E-Mail abgefordert werden.